Die Grünen  Norderney 

Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Norderney






Unser Spitzenkandidat ist Stefan Till (Eyhusen). Mit 37 Jahren ist er der jüngste auf der GRÜNEN Liste. Der gebürtige Ostfriese ist Vater einer 3- jährigen Tochter.

2010 „für eine Saison“ auf die Insel gekommen, ist er zu seinem und unserem Glück geblieben. In unterschiedlichen Inselbetrieben hat Till als Restaurantfachmann gearbeitet. Seit November 2019 arbeitet er als Verkäufer.  

Als Mitglied des Vorstands hat er im letzten Jahr die positive Entwicklung unseres Ortsverbands, insbesondere in den Sozialen Medien, geprägt. Bei Themen wie der touristischen und damit wirtschaftlichen Zukunft der Insel bereichert Stefan Till die Arbeit des Ortsverbands ungemein. Man merkt ihm an, dass er absoluter Tier-und Umweltfreund ist. Außerdem sind ihm für die Ratsarbeit sozial-und wohnungspolitische Themen wichtig.  

Stefan Till ist unsere Nummer 1.  



   
  

Der 42-jährige Ronny Aderhold kandidiert ebenfalls auf der Liste der Norderneyer GRÜNEN. Vor 10 Jahren ist er mit seiner Familie nach Norderney gezogen und möchte nun eine laute Stimme für mehr Ökologie und soziale Gerechtigkeit sein. Seit 2 Jahren ist der Vater von 3 Kindern bei den InselGRÜNEN aktiv.  

Als Lehrer an der KGS liegt ihm die zukünftige kommunale Mitgestaltung an der Entwicklung der Norderneyer Schulen sehr am Herzen. Die Schaffung und Förderung kultureller Freiräume, in denen sich Norderneyer Bürger „ausleben“ können (z.B. Proberäume, Kreativwerkstätten) ist ihm als Musiker ebenso ein besonderes Anliegen. „Für mich ist die Förderung von sozialem Engagement sowie Vereinswesen wichtig, um viele soziale Schieflagen geradezurücken. Ich stehe weiterhin für einen wertschätzenden Umgang im Stadtrat und für mehr Bürgerbeteiligung sowie Kooperation,“ heißt es von ihm. Ronny kandidiert auf Platz 2.   
   
   
   
  

Seit einiger Zeit verstärkt Anja (Krezmin) unsere GRÜNE Runde. Anja ist als pädagogische Leitung in der AWO Klinik tätig. In Köln hat sie Grundschullehramt studiert und viele Jahre im Dyskalkuliebereich gearbeitet.  

Seit 2017 lebt die gebürtig aus Moers stammende Anja auf der Insel. Norderney kannte die 52 jährige, dreifache Mutter, bereits von vielen Urlauben zuvor.

Ehrenamtlich engagiert ist Anja im Kirchenvorstand der Evangelischen Kirche. Besonders wichtig sind ihr dort die sozialen Themen.

Insbesondere bei der Entwicklung unseres aktuellen Wahlprogramms war Anja eine treibende Kraft. Wichtig ist es ihr, den sozialen Bereich zu stärken. „Wir müssen genauer hinschauen, was die Norderneyer brauchen. Die Politik muss die Bedürfnisse aller Kinder und Erwachsenen, die auf der Insel leben, beachten und Verantwortung übernehmen. Wenn uns das gelingt „legen wir eine wichtige Grundlage für eine starke Inselgemeinschaft“, heißt es von ihr. Die Norderneyer Wohnraumproblematik kennt sie aus eigener Anschauung. Ihr ist es ein großes Anliegen, dass die im Lebensraumkonzept entwickelten Arbeitsaufträge auch umgesetzt werden.

Anja bewirbt sich auf Listenplatz 3 um Ihr Vertrauen.  
   
   
   
   
  

Der 60- jährige Bernd (Geismann) ist Vater von 2 Kindern. Er kandidiert als Parteiloser auf der GRÜNEN Liste. Als gebürtiger Norderneyer kennt und liebt er die Natur seiner Insel. „Allein, wenn wir es schaffen, den bereits vorhandenen Naturschutzverordnungen zur Geltung zu verhelfen, dann kommen wir ein gutes Stück weiter“, ist sich Bernd sicher. Der ausgewiesene Naturschutzfachmann und Fledermausexperte hat uns bei der Erstellung unseres Wahlprogramms nicht nur bei den Umweltthemen unterstützt, sondern wir verdanken ihm auch viele Anregungen für den sozialen Bereich. Bernd gehört u.a. zu dem Gründungsmitgliedern des Seniorenfördervereins. Im Rat wird sich Bernd nicht nur für soziale und Umweltthemen einsetzen, sondern auch für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge, sowie eine Intensvierung des Mietwohnungsbaus. Wir freuen uns sehr über seine Kandidatur.

Bernd kandidiert auf unserem 4. Listenplatz.  
   
  

Unser Stefan (Wehlage) ist seit seiner Jugendzeit politisch aktiv. Friedensbewegung, bundesweite Hochschulpolitik und seit vielen Jahren Kommunalpolitik auf Norderney haben ihn geprägt. Ein Erfahrungsschatz den wir auch im kommenden Rat gerne nutzen wollen.

Stefan ist Vater von 3 erwachsenen Kindern. Auf der Insel hat er als Diakon, als Zeitungsbote und im Nationalparkhaus gearbeitet. Inzwischen ist der 57- jährige aufgrund einer Herzerkrankung verrentet.

Wer mit Stefan spricht, merkt schnell, er brennt für die Themen dieser Insel. Wie soll sich der Tourismus entwickeln, wie können wir die Natur besser schützen und neuen Mietwohnraum schaffen- alles Bereiche für die Stefan gute Ideen hat, die sich mit unseren Zielen decken.  

Insbesondere hat Stefan ein Interesse daran, die Arbeit des Rates zu verbessern. 

Er ist überzeugt, der Rat braucht eine bessere Diskussions- und Kommunikationskultur und eine Reihe neuer Zuschnitte von Ausschüssen, um effektiver die wichtigen Zukunftsfragen zu bearbeiten.

Stefan bewirbt sich auf Platz 5 der Liste um Ihre Stimme.  


   
  

Rosemarie (Germer) war schon in ihrer Kindheit ein Inselfan.

Ihre Faszination für die Nordsee und die Natur der Insel hält bis heute. Mit dieser Faszination hat sie auch Tochter und Enkelkind angesteckt.

Seit Januar 2019 lebt sie auf der Insel und man merkt ihr an das sie jeden Tag genießt. „Angekommen“ nennt sie es.
Schnell ist ihr bewusst geworden, es gibt viel zu tun auf Norderney. Seitdem engagiert sie sich für die Umweltthemen der Insel, insbesondere auch in der Initiative Kurve.

Außerdem schloss sie sich den GRÜNEN an und hat als gelernte Steuergehilfin die Position der Kassenwartin bei uns übernommen.

Rosemarie weiß auch, mit kleinen Aktionen kann man etwas bewegen, so hat sie ein kleines wildes, buntes, Insekten anziehendes Areal vor ihrer Wohnung geschaffen.
Renaturierung, insbesondere von Vorgärten, die Reduzierung der Lichtverschmutzung, die Einführung einer Baumschutzsatzung liegen, ihr ebenso wie die Umsetzung des Lebensraumkonzepts am Herzen.  Rosemarie kandidiert auf Platz 6 der GRÜNEN Liste. 


 
   
   

Steffen Krocker kandidiert als parteiloser auf der GRÜNEN Liste. Der 47 jährige ist verheiratet und hat 5 Kinder. Die jüngsten sind Zwillinge und halten ihn und seine Frau seit einigen Wochen auch nachts wach. Als gelernter Energieanlagenelektoniker hat er mehrere Jahre im Strandhotel Georgshöhe gearbeitet. Danach gab es einen Wechsel zur Firma Onkes. Heute arbeitet er bei Rosenboom als Kundendienstmonteur.  Steffen bringt schon einen kommunalpolitischen Erfahrungsschatz mit. Als 24 jähriger war er bereits Ratsmitglied im Stadtrat von Hettstedt und hat dort für mehrere Jahre im Finanzausschuss und dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Soziales gewirkt. Bereiche die er sich auch gut für eine Tätigkeit im Norderneyer Stadtrat vorstellen kann.    

Vor seinem Umzug nach Norderney war Steffen nicht nur kommunalpolitisch aktiv, sondern hat sich im EC- Verband Sachsen Anhalt in der Jugendarbeit und bei der DLRG engagiert.  

Wir freuen uns das Steffen auf dem 7. Listenplatz kandidiert.  

   
   


Joachim (Trettin) dürfte den meisten Norderneyer:innen als Photograph bekannt sein. Der 66- jährige Vater von drei Kindern ist gelernter Kinderkrankenpfleger. Vor seiner Verrentung hat er in der Terminplanung der Seeklinik gearbeitet. Seine photographischen Fähigkeiten hat er sich autodidaktisch erarbeitet. Kenntnisse von denen nicht nur wir GRÜNEN, sondern leider (Zwinker) auch andere Parteien profitieren. Danke Joachim. Nicht nur in Joachims Bildern wird seine Liebe zu Menschen und Natur deutlich. Aus diesem Grund ist er seit mehr als 20 Jahren GRÜNENmitglied, außerdem hat er sich viele Jahre in die Vorstandsarbeit vom Kükennest Verein eingebracht. 

Bei uns hat er schon die unterschiedlichsten Ämter des Ortsverbands bekleidet.  Joachim kandidiert auf Listenplatz 8.

E-Mail
Instagram