Die Grünen  Norderney 

Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Norderney

 GRÜNE zeigen Olaf Lies die Rote Karte


Die Schließung der Forschungsstelle Küste auf Norderney ist ein großer Verlust für die Insel. Aus diesem Grund haben die InselGRÜNEN Umweltminister Lies, bei seiner Rede auf dem Kurplatz,  die Rote Karte gezeigt. „Bis heute ist Lies eine plausible Begründung für die Schließung der Forschungsstelle am Standort Norderney schuldig geblieben,“ so Ronny Aderhold.Er betont, gerade die Coronakrise hat gezeigt, wie wichtig Arbeitsplätze außerhalb des Tourismus für die Insel sind. Ein Bundesland sollte seine landeseigenen Betriebe gleichmäßig über das gesamte Land verteilen. Mit der Entscheidung des Umweltministers kommt Niedersachsen dieser Verpflichtung nicht mehr nach. Für Norderney eine bedauerliche Entwicklung, so die GRÜNEN. Schleswig Holstein, Mecklenburg Vorpommern oder die Niederlande zeigen, dass es möglich ist, große angesehene Forschungseinrichtungen auch auf einer Insel zu betreiben.Da in Norden bislang kein neuer Standort für die Forschungsstelle gefunden worden ist und die Mitarbeiter:innen in Bürocontainern arbeiten müssen, fordern wir dazu auf, das Forschungsstellengebäude auf Norderney zu sanieren und die Forschungsstelle wieder auf Norderney zu betreiben.Hier auf der Insel bieten wir alle Voraussetzungen, um die vier Arbeitsbereiche der Forschungsstelle abdecken zu können. Über Jahrzehnte war der Standort an der Mühle eine  international renommierte Adresse. Auch eine Ausweitung des Aufgabengebiets  der Forschungsstelle um das Thema Klimafolgenforschung kann exzellent von Norderney aus bearbeitet werden. Das Vorgehen von Umweltminister Lies, die Forschungsstelle ohne einen neuen und festen Standort aufs Festland zu verlegen, ist nicht nur für die Insel problematisch, sondern gefährdet die Zukunft der Forschungsstelle als solche.  Die Schließung auf Norderney war ein grobes Foulspiel des Ministers, nicht nur an der Insel, sondern auch an der Einrichtung und den dortigen Mitarbeiter:innen. Ronny Aderhold stellt fest: Olaf Lies hat sich diese Rote Karte redlich verdient.





E-Mail
Instagram